Navigation

Forschung

JAdigital Publikation: "Digitalisierung und Teilhabe: Chancen und Risiken in der Kinder- und Jugendhilfe"

Die vom Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz (ism gGmbH) in Auftrag gegebene Expertise "Digitalisierung und Teilhabe: Chancen und Risiken in der Kinder- und Jugendhilfe" von Susanne Enssen, Iris Nieding und Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey (Universität Duisburg-Essen) befasst sich mit dem Thema der digitalen Transformation im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe.

Die Autorinnen zeigen auf, dass sich die Kinder- und Jugendhilfe im Hinblick auf die digitale Transformation in einem Spannungsfeld zwischen den beiden Aspekten "Schutz" und "Teilhabe" befindet und erläutern, welche Exklusionsrisiken und Inklusionschancen damit zugleich verbunden sind. Des Weiteren sondieren die Autorinnen Anforderungen, die aus Perspektive der Akteur*innen in der Kinder- und Jugendhilfe formuliert werden. Abschließend fassen sie Gestaltungsbedarfe im Prozess der digitalen Transformation im Zusammenhang mit Teilhabe zusammen.

Hier können Sie die Expertise "Digitalisierung und Teilhabe: Chancen und Risiken in der Kinder- und Jugendhilfe" lesen und herunterladen.

Weitere bisher im Rahmen des Projekts "JAdigital" entstandene Publikationen finden Sie hier.

Universität zu Köln: Digitale Teilhabe und Intersektionalität – Teilhabe und Ungleichheit im Kontext digitaler Inklusion in Forschung und Praxis

Digitale Inklusion im Kontext von Behinderungen und Beeinträchtigung ist seit Jahren in Forschung und Praxis ein Thema. Kaum eine Rolle spielen dabei soziale Ungleichheitsfragen, Teilhabe in verschiedenen Lebensumfeldern sowie Zugangsmöglichkeiten zu digitalen Medien. Das Forschungsprojekt (Laufzeit: Januar bis Dezember 2023) an der Universität zu Köln möchte diese Fragen einbeziehen und abschließend eine Handreichung für die praktische Gestaltung digitaler Teilhabe formulieren.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.